Kardiologie: Rund um Herz und Kreislauf

Wir diagnostizieren und therapieren Herz- und Kreislauferkrankungen wie beispielsweise Bluthochdruck, Schlaganfälle, Schlaf-Apnoe und Herzschrittmacherbedarf.

Prozessorientiertes Krankenhaus
Erfahren Sie mehr über Aufenthalt, Patientensicherheit und die Angebote im Franziskus Hospital.
Erfahren Sie mehr

Modernste Technik gibt Sicherheit

Patientinnen und Patienten mit Herz- und Kreislauferkrankungen untersuchen wir mit modernen Geräten wie dem Belastungs- und Langzeit-EKG oder der Farbdopplerechokardiographie. Zudem stehen weitere Verfahren wie der Einschwemmkatheter, die Myocardszintigraphie oder die Cardio-Computertomographie zur Verfügung, die ebenfalls schnelle und schonende Diagnosemethoden bei Herzbeschwerden, Bluthochdruck oder nach Schlaganfällen erlauben.

Immer im Takt – der Herzschrittmacher

Sollten Sie einen Herzschrittmacher benötigen, profitieren Sie von einer kompletten Rundumbetreuung – von den Voruntersuchungen über die Implantation aller Arten von Herzschrittmachern in Zusammenarbeit mit den Kollegen unserer Chirurgischen Klinik bis zur Nachsorge in unserer Schrittmacherambulanz.

Der Schlaganfall

Schlaganfallpatienten erhalten in der Klinik für Allgemeine Innere Medizin eine optimale Therapie. Die kontinuierliche Überwachung von Blutdruck, Atmung, EKG und Sauerstoffsättigung per Monitor gibt Ihnen die Sicherheit, bestens versorgt zu sein. Regelmäßig sprechen wir mit den Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen, sodass auch die neurologische Betreuung gewährleistet ist. Gefäßdarstellungen zur genauen Diagnose nach Schlaganfällen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der Radiologie. Im Anschluss an die akute Behandlungsphase steht Ihnen die Frührehabilitation mit Krankengymnastik, Ergotherapie und Sprachtherapie zur Verfügung.

Von Gefäßerkrankungen bis zu Schlafstörungen

Viele Herzerkrankungen können mit bildgebenden Verfahren optimal und frühzeitig dargestellt werden. So bilden beispielsweise die Koronarangiographien die Herzkranzgefäße ab. Leistungsfähige Farbdopplerultraschallgeräte ermöglichen zudem Untersuchungen aller Gefäßgebiete, wie der Halsschlagader, der Nierenarterien, der Beinarterien und Venen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen können auch durch Schlafstörungen hervorgerufen werden. Mit entsprechenden Untersuchungsmethoden und einem Schlafapnoe-Screening sind sie frühzeitig erkenn- und therapierbar.