Duales Studium Gesundheits- und Krankenpflege sowie Pflegewissenschaft

Pflegeausbildung und Pflegestudium Hand in Hand

Wir arbeiten aktuell mit der Hochschule „Steinbeis Institut Public-Health and Healthcare Nordrhein-Westfalen“ zusammen, die im vergangenen Jahr am Bildungszentrum Weser-Egge (Danziger Str. 17, 33034 Brakel) einen neuen Standort für das ausbildungs- und berufsbegleitende Studium eröffnet hat. Das duale Studium verbindet den beruflichen Abschluss Pflegefachfrau/-mann mit der Möglichkeit einen ersten Hochschulabschluss in einer überschaubaren Zeit zu absolvieren.

In diesem Rahmen bietet das Franziskus Hospital die Möglichkeit, mit der Vertiefung „Pflegemanagement“ dual zu studieren. Das Studium beginnt im zweiten Jahr der Ausbildung, dauert dreieinhalb Jahre und schließt mit dem "Bachelor of Arts in Nursing" ab. „Dieser Studiengang steht auch unseren Auszubildenden der Operationstechnischen Assistenz offen“, berichtet Jens Albrecht. "Damit gehört das Bildungszentrum bundesweit zu den ganz wenigen Anbietern eines Dualen Studiums für OTA-Auszubildende“.

Der duale Studiengang an der Steinbeis-Hochschule verzahnt Wissenschaft und Praxis. Der nahtlose Wissenstransfer in die unternehmerische Praxis wird durch ein Projekt gewährleistet, das die Studierenden in ihrem Unternehmen durchführen. Die Hochschule begleitet dieses Projekt wissenschaftlich. Fallstudien und regelmäßige Präsentationen sind Bestandteil des Studiums und trainieren den Wissenschaftstransfer in die Praxis und die kommunikativen Fähigkeiten der Studierenden. Präsenzseminare und selbstgesteuerte Lernphasen sind individuell bestimmbar - das modulare Studium ermöglicht eine flexible Gestaltung, sodass versäumte Seminare innerhalb der Regelstudienzeit nachgeholt werden können.

Voraussetzungen und Bewerbung

Voraussetzung für das Duale Studium ist:

  • Fachhochschulreife oder Abitur sowie
  • ein Ausbildungsplatz an unserem Bildungszentrum

Über die Aufnahme entscheiden wir chronologisch nach Eingang geeigneter Bewerbungen.

 

Links

Steinbeis Transfer Institut NRW

Steinbeis Transfer Institut MRW